INFORMATION FÜR DAS HEIMSPIEL GEGEN DEN FC INGOLSTADT

Hallo Hansafans!
 
Wie ihr sicherlich alle mitbekommen habt, wird das letzte Heimspiel dieses Jahres im Ostseestadion unter der '2G+' Regelung stattfinden. Wir wollen an dieser Stelle keine Diskussion um die Corona-Politik starten und euch deshalb lediglich kurz über unser Vorgehen informieren:
 
Die aktive Fanszene des  F.C.Hansa Rostock wird zum Heimspiel gegen den FC Ingolstadt das Ostseestadion nicht betreten und es wird keinen koordinierten Support auf der Südtribüne geben. Unsere rote Linie, um unter den bisher geltenden Regelungen für einen Hauch von Stadionatmosphäre zu sorgen, war, ist und bleibt die 3G Regelung. Das wird auch in Zukunft so sein! Wir wollen und werden nicht akzeptieren, dass Hansafans aus dem Ostseestadion ausgeschlossen werden und wollen dennoch hervorheben, dass unser Verein bisher alles Erdenkliche getan hat, um allen Fans ein Stadionerlebnis zu ermöglichen. 
 
Deshalb rufen wir alle interessierten Hansafans dazu auf, das Spiel mit uns gemeinsam am Fanhaus zu verfolgen. Dort wird zudem Verpflegung sowie die neue Plattenpost Nr.12 erhältlich sein.
 
Wir sehen uns vor dem Ostseestadion!
 
SUPTRAS ROSTOCK & FANSZENE ROSTOCK IM NOVEMBER 2021

Weiterlesen …

Heimspiel gegen Aue

Gekämpft, dennoch verloren. Die Bilder gegen Aue sind nun online!

Weiterlesen …

INFO - AUSWÄRTS IN PADERBORN

Hallo Hansafans,

was sonst nur als gern genutzte Phrase im fußballerischen Bereich galt, beschäftigt viele von uns aktuell mindestens alle zwei Wochen: Von Spiel zu Spiel schauen. Der Spielplan beschert uns am 28.11.21 ein Auswärtsspiel in Paderborn und ein bisher unbekannter Fall, was die Corona-Einschränkungen angeht, tritt nun ein. Nach jetzigem Stand wird Hansa ein Gästekontingent unter 2G-Voraussetzungen erhalten, mit der Ausnahme, dass 200 Tickets für Getestete ausgestellt werden. Dabei soll auf der Eintrittskarte vermerkt sein, welches G für den jeweiligen Kartenbesitzer zu prüfen ist. Die weiteren persönlichen Daten sollen wohl bei Hansa bleiben.

Genau wie eine generelle Durchsetzung von 2G lehnen wir diesen oder ähnliche „faule“ Mischformen der G’s ab und werden unter solchen Umständen die Stadien nicht betreten. Unsere rote Linie für den Stadionbesuch bleibt in der aktuellen Zeit ganz klar der Zugang für alle unter 3G. Nicht weniger! Die nächsten Schritte könnten sein, dass es extra Eingänge und Blöcke für Ungeimpfte gibt, Kartenkontingente für Getestete immer weiter sinken und solche Prozeduren in allen Stadien Einzug halten. Solchen spaltenden Methoden werden wir auf keinen Fall die Tür öffnen und stehen diesen daher kritisch und entschieden gegenüber.

Wir wollen klar zu verstehen geben, dass wir niemandem vorschreiben, wie er sich zu verhalten hat. Klar ist, dass wir möglichst allen relevanten Beteiligten unseren Standpunkt nahe bringen werden und auch eine möglichst breite Masse für unser Vorgehen gewinnen wollen. Hansa stand in den letzten Monaten für ein klares Bekenntnis zum 3G-Modell und hat viel getan, allen den Stadionbesuch zu ermöglichen. Darauf können wir alle durchaus stolz sein und so soll es auch bleiben. Dieses Thema wird sicherlich auch einen Teil der anstehenden MV am 21.11.21 bestimmen. Bildet euch also eine Meinung zu allen Eventualitäten, die da kommen mögen und seid an diesem Tag alle vor Ort!

Suptras Rostock & Fanszene Rostock

Weiterlesen …